Gysi gegen Antizionismus

Konnte man bislang froh sein, wenn die Linkspartei sich einmal nicht zu Israel äußerte, da sie, wenn sie es tat, zumeist gruselige Ressentiments gegenüber dem jüdischen Staat ausgebreitet wurden, findet der Fraktionsvorsitzende jetzt klare Worte gegen den auch in seiner eigenen Partei vorherrschenden linken Antizionismus: Anlässlich des bevorstehenden 60. Jahrestages der israelischen Staatsgründung fordert er seine Partei zur Klärung ihres Verhältnisses zum Staat Israel auf, anerkennt „die Bewahrung demokratischer Verhältnisse – einschließlich einer demokratischen Öffentlichkeit – während der vergangenen 60 Jahre seit der Gründung Israels als eine wirklich große Leistung, die Bewunderung verdient“, erhebt „leidenschaftlich Einspruch“ gegen die Tendenz, die Opfer des Terrors in der israelischen Gesellschaft aus dem Bewusstsein zu drängen und fordert sogar explizit „Solidarität mit Israel“ ein.

=> zur Gysi-Rede


3 Antworten auf “Gysi gegen Antizionismus”


  1. 1 huhu 16. April 2008 um 21:19 Uhr

    schöne seite, wollte ich mal anmerken

  2. 2 Tapete 18. April 2008 um 11:17 Uhr

    Waren hier nicht schonmal mehr Artikel?

  3. 3 problemchild 18. April 2008 um 13:05 Uhr

    Nö, noch nicht. Gibt den Blog ja aber auch erst ein paar Tage…

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.